Werte

Meine therapeutische Grundhaltung ist die eines Steigbügelhalters. Meine Aufgabe liegt nicht darin, Sie zu heilen, sondern Ihnen dabei zu helfen, die Ihnen innewohnenden Potentiale („das Pferd“) zu erkennen, aktivieren und verwirklichen.

Oder in einem moderneren Bild: Ich bin für Sie ein Navigationsgerät. Gemeinsam finden wir heraus, wo Sie sich in Ihrem Leben befinden und in welche Richtung Sie streben. Dann entwickeln wir entsprechend Ihrem Anliegen, Leiden, Bestrebungen und Ihrer Persönlichkeit verschiedene Routenvorschläge (die Therapieverfahren und –Methoden).
Den Weg gehen letztlich Sie selbst und Sie bestimmen, wohin es gehen soll. Ich stelle Ihnen verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung und helfe Ihnen zu lernen, wie Sie mit Hindernissen auf Ihrem Weg umgehen können.

Diese Haltung beruht auf der Sichtweise, dass Sie alles, was Sie auf Ihrem Weg brauchen, im Grunde schon in sich tragen. Dies wird in der humanistischen Psychotherapie zum Beispiel „Selbstverwirklichungstendenz“ (Rogers) oder „grundlegende geistige Gesundheit“ (Trungpa) genannt.
Ihnen dazu einen Zugang und Methoden ihrer Verwirklichung zu schaffen, ist die Grundlage meines therapeutischen Handelns.

Mein Weg besteht darin, bedingungslose Offenheit und Zuversicht mit ihrem Ausdruck als bedingungsloses Annehmen, bedingungsloses Mitfühlen, bedingungslose Mitfreude und Gleichmut zu leben, vertiefen und verwirklichen und Ihnen damit für sich selbst zu ermöglichen, Ihren eigenen Wert als bedingungslos und unabhängig von fremden und eigenen Bewertungen zu erleben. So können in einem geschützten und vertrauensvollen Rahmen Sie sich selbst erkunden und annehmen und zu einer authentischen Präsenz gelangen.